Ergebnis der Umfrage: Auto/Bus/Bahn

Heute verkünde ich nun das Ergebnis der Umfrage: [polldaddy poll=9581010]

Ich finde das Ergebnis sehr interessant, da doch die meisten von uns das Auto nutzen, um von A nach B zu kommen.

Ich denke es liegt daran, dass man so immer noch ein klein wenig flexibler unterwegs sein kann. Spontan anhalten, pausieren ist mit dem Auto möglich.

Für mich auch immer noch die liebste Variante…. 😉

Sicherlich liegt es auch ganz viel an der jeweiligen Wohnsituation und der vorhandenen Infrastruktur.

Vielen Dank für das Abstimmen und ein wunderschönes Wochenende wünscht,

Deine Christine!

translate

Photo by Pixabay

 

About

Da geht noch was...! Immer weiter und wenn es geht nach VORNE! Information, Motivation und ein Menge Spaß.

No Comments

  • Joan 2. Dezember 2016 at 12:57 Reply

    Ich hoffe ihr habt nichts dagegen, das ich, als mensch ohne handicap auch etwas dazu schreibe.
    Das resultat verwundert mich nicht und ich kann sehr gut verstehen das euch die unabhängigkeit bei der mobilität so wichtig ist, denn mir geht es genau gleich.
    Obwohl die bushaltestelle praktisch vor der haustüre ist und ich alle halbe stunde einen bus habe fahre ich doch lieber mit dem fahrrad und das selbst im winter oder bei schlechten wetterverhältnissen.
    Ich habe gar nichts gegen den öv ganz im gegenteil aber ich werde ihn erst nutzen wenn es mit dem velofahren nicht mehr geht.
    Born to be wild und immer schön mit den haaren im wind! https://youtu.be/rMbATaj7Il8

    Liebe grüsse Joan

    • Deine Christine! 2. Dezember 2016 at 13:17 Reply

      Liebe Joan,
      das ist doch eine super Sache … so lange man noch selbstständig alles erledigen kann, ohne Hilfe, dann ist es perfekt. 😊 Schön ist es aber trotzdem die Wahl zu haben… leider haben einige Menschen mit Handicap diese nicht und dann wird es oft kompliziert…
      Viel Spaß beim radeln und den Haaren im Wind, liebe Grüße,
      Deine Christine 😊💕

  • kowkla123 22. November 2016 at 14:31 Reply

    das Ergebnis war mir eigentlich klar, wünsche einen guten Tag

  • minibares 20. November 2016 at 16:42 Reply

    halt Auto
    lg

  • Monika 20. November 2016 at 16:14 Reply

    Liebe Christine,
    da muss wohl mein Kommentar, irgend wohin gerutscht sein. Nur nicht hier. Macht nichts. Wie schön ein Auto zu besitzen. Wir können selbst bestimmen, wann, mit wem, wohin, oder ob wir fahren wollen. Wir handeln, eigenverantwortlich, solange wir dazu in der Lage sind. Dann werden wir fremdbestimmt. Dann erst nutzen wir die öffentlichen und sozialen Dienste (Fahrgelegenheiten). Erst dann, wenn nichts mehr geht von unserer Seite aus, nehmen wir dieses Angebot an. Auch so einen Bahnhof (Bad Bentheim) und die Umwege, kaputte Aufzüge, etc. weil wir vorher nicht darüber nachgedacht haben. Unser Auto macht es möglich. Haben wir kein Recht auf Beförderung? Bin ich ein niedriger Mensch, ein Fußabtreter. Muss ich deswegen mit Mängeln leben, die ein gesunder Mensch ablehnen würde. Wer bin ich? Was bin ich? Wo bleibt meine Würde, als Behinderter.
    Ich danke Dir für die Bewusstseins weckenden Beiträge
    Monika

    • Deine Christine! 20. November 2016 at 21:15 Reply

      Liebe Monika,
      so ist das manchmal… ist mir auch schon passiert 😉 .
      Ich bin auch soooooo froh ein Auto zu besitzen, da können wir uns die Hand reichen. So lange es noch geht, fahren wir selbst. Wenn es gar nicht mehr geht, nehmen wir Hilfe an und steigen auch schon einmal in den Zug oder in den Behindertentransporter…
      Ich denke es ist ein sehr schweres Thema und es gibt noch sehr viel zu tun, damit auch wir überall hin kommen ohne Einschränkungen, ohne Mängel und Begrenzungen….
      Wir sind wertige Menschen und werden es nicht leid, Aufmerksamkeit zu erzielen, damit alle Leute das bald kapieren 😉
      Einen schönen Abend wünsche ich Dir, Du ganz besondere Menschin. <3
      Liebe Grüße sendet,
      Deine Christine

  • jeannettepaterakis 20. November 2016 at 13:50 Reply

    Herzlichsten Dank für diese interessante Umfrage,und ihrem Resultat .Ich wünsche Dir einen wunderbaren Tag,liebe Christine.Viele Bussis <3

  • Monika 20. November 2016 at 12:41 Reply

    Liebe Christine,
    das eigene Auto, ist der Schlüssel zur Freiheit. Zur imaginären Beweglichkeit, zur Selbstbestimmung und selbst bestimmen, wohin die Reise geht und wie lange. Auch mit wem.
    Du stehst im Leben, ohne Zweifel, das macht dich so besonders.
    Eine gute Zeit.
    Monika

  • peter bachstein 20. November 2016 at 10:46 Reply

    für mich gabs die möglichkeit, das auto zu nutzenb nie. meine geringe sehkraft ließ es nicht zu.trotzdem hab ich bis heute ein reiseleben geführt – und ich liebe sogar das fahren mit der bahn….

    • Deine Christine! 20. November 2016 at 10:55 Reply

      Lieber Peter,
      das ist ganz großartig, denn Du bist das beste Beispiel dafür: da geht noch was, nur anders… und wenn das Auto fahren nicht funktioniert, da das Sehen schlecht ist, hast Du andere Möglichkeiten gefunden ..
      und wenn es mit der Bahn klappt, dann ist das doppelt gut.
      Ich wünsche Dir weiterhin gute Fahrt und viel Reiselust, für heute einen schönen Sonntag,
      Deine Christine!

  • christoph1956 19. November 2016 at 20:50 Reply

    Es ist halt blöd, wenn man gar keine Alternative hat.

  • kunstschaffende 19. November 2016 at 15:43 Reply

    Ja, dass ist wirklich sehr interessant! Danke für Deine Initiative und Mühe!😘👍

    Und Dir auch ein wunderschönes Wochenende!❤

    LG Babsi

Leave a Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere