heiß und kalt … unliebsame Symptome

heiß und kalt

… läuft es mir nicht den Rücken runter, sondern heiß und kalt …

… erlebe ich ein wahres Wechselbad der Gefühle…

Ein wirklich unangenehmes Gefühl Ein richtig dämliches Symptom, denn sobald ich mich abends ins Bett lege, sind meine Füße eiskalt. Die Kälte zieht hoch bis in die Waden und ich habe das Gefühl bald schockgefroren ❄zu sein. ❄

Was tun? Entweder liegenbleiben, Zähne zusammenbeißen und hoffen das man einschläft oder aber dicke Wollsocken anziehen. Nicht wirklich sexy, aber durchaus sehr hilfreich.

Zum Glück kann meine Freundin Heike wunderbar stricken. Sie hat mir dieses ganz spezielle Exemplar angefertigt … wadenlang… ein Träumchen sage ich euch … ich liebe sie. <3 Vielen Dank dafür.

heiß und kalt

 

 

Es gibt aber auch noch die anderen Tage, da zieht eine furchtbare Hitzewelle die Füße hoch. Es wird heiß, ganz heiß und die Füße brennen förmlich. Im Fachjargon nennt man das auch überdurchschnittlich gut durchblutet würde ich sagen 😉 , sprich sie sind knallrot angelaufen und ich habe das Gefühl auf einer Herdplatte zu stehen…

Was tun? Aufstehen und z. B. die Füße auf den Bodenfliesen runterkühlen oder aber gleich ab in die Dusche und die Füße kalt absprühen.Sie sind erst heiß und dann kalt. Ein Teufelskreis der Gefühle.

… heiß und kalt …

Das ist ganz egal. Ein weiteres Symptom, auf das man gut und gerne verzichten kann…

 

Aber warum ist das so?

Warum hat man diese wahnsinnigen Temperaturschwankungen?

Normalerweise kontrolliert der Sympathikus die Hautdurchblutung.

Wird dieser aktiviert, werden die Gefäße verengt, folglich wird die Haut kalt und weiss. Wird der Sympathikus gehemmt, tritt die gegenteilige Wirkung auf, sprich die Haut wird rot und warm. So weit so gut… NORMALERWEISE …

Da die Nerven des sympathischen Nervensystems bei MS entkoppelt bzw. entgleist sind, können die normalen Aufgaben der Thermoregulation nicht mehr sinnvoll erfüllt werden und es kommt zu einer Fehlsteuerung mit zu kalten bzw. zu heißen Füßen wie in meinem Fall.

Der Hypothalamus spielt quasi verrückt, die Steuerung ist defekt. 🙁

Mich nervt das Symptom ungemein und ich könnte wirklich sehr gerne darauf verzichten, zumal es auch noch sehr schwer zu therapieren ist.

Dicke Socken helfen mir persönlich sehr oft, außerdem kann man versuchen, die Füße und deren Gefäße mit Wechselbäder wieder auf Trab zu bringen… 😉

Falls einem das alles zu vage ist, dann empfiehlt es sich sicherlich noch einen Gefäßarzt (Angiologen) aufzusuchen, um anderweitige Probleme der Gefäße auszuschließen. Dieser stellt dann die Venen und Arterien mit Hilfe eines Ultraschallgerätes dar.

Kennt ihr das auch? Was tut ihr bei diesen Symptomen?

Für heute sende ich Grüße, mal heiß und dann kalt.

Deine Christine!

Photo heiß und kalt by Pixabay

 

 

About

Da geht noch was...! Immer weiter und wenn es geht nach VORNE! Information, Motivation und ein Menge Spaß.

55 Comments

  • Enttäuschung und MS - Deine Christine! 23. Mai 2018 at 18:38 Reply

    […] tanzt aus der Reihe, täuscht mir die unliebsamen MS Symptome vor. Von kein Gefühl im Bauchraum, in den Füßen, schwachen Armen und Beinen, bis hin zum noch schlechteren […]

  • kowkla123 1. Mai 2017 at 13:02 Reply

    ich wünsche dir warme Füsse, einen schönen 1. Mai wünsche ich

  • meintoefftoeffumerle 1. Mai 2017 at 1:18 Reply

    Liebe Deine Christine, mein Kommentar ist in einem anderen Betrag gelandet. Ich weiß nicht wie ich es ändern kann. Tut mir leid.
    LG. meintoefftoeff

    • Deine Christine! 2. Mai 2017 at 14:50 Reply

      Das macht nichts, ich kopiere deinen Beitrag hier ein 🙂

      Kalte Füße, das kenne ich. Überhaupt vor Kälte an Armen, Beinen, Füßen, nicht einschlafen zu können. Vertraute Empfindungen. Oder das Schlafzimmer so kalt, dass der Atmen sichtbar wurde.
      Als Kind in vorgewärmte Wolldecken gewickelt. Ins erwärmte Bett gestiegen, in dem einige Zeit vorher heiße Ziegelsteinen in die Mitte und ans Fußende platziert wurden.
      Damit bin ich auf gewachsen.
      Aufgeraute Flanellnachthemden und eine Schlafmütze gehörten zum abendlichen Ritual, wie die Tasse heiße Milch mit Honig.
      Die Oberbetten waren so voluminös, dass ich darunter kaum zu sehen war.
      Heute, werden die Schlafzimmer meistens mittels Heizkörper, auf zirka 16° temperiert, damit die Feuchtigkeit abzieht. Die Fenster sind meist geschlossen, in der Nacht.
      Die Betten sind nicht mehr mit aufsaugenden Baumwollstoffen bezogen. Wir tragen Kunststoffe (Perlon, Dralon oder andere Mischstoffe), anstelle von leichten Baumwollstoffe, oder Batist, als Nachtwäsche.
      Es soll auch hübsch aussehen und leicht zu pflegen.
      Der „Gute Nachttrank“ wird vollends vergessen. Einen heißen wohlschmeckenden Tee, oder eine Tasse fettarme heiße Brühe.
      Das Wichtigste, dürfen wir Frauen nicht vergessen, die hormonelle Phase, die kommt, auch wenn wir noch so krank sind. Sie erschweren so manches. Aber das geht vorbei. Dauert nur ein paar Jahre, mehr oder weniger, früher oder später.

      LG. meintoefftoeff

      • Deine Christine! 2. Mai 2017 at 14:56 Reply

        So und nun meine Antwort liebe meintoefftoeff!

        Kalte Füße sind immer sehr bescheiden, besonders wenn man schlafen will….
        Früher war wirklich vieles anders und an die dicken Oberbetten meiner Oma kann ich mich auch noch sehr gut erinnern…. da schlief es sich besonders kuschelig 😉
        Ich denke auch, früher hat man andere Rituale, andere Prioritäten gesetzt.

        Ich bin gespannt auf die hormonelle Umstellung und hoffe ich habe noch ein wenig Zeit damit, denn dann ist ja anscheinend so einiges noch einmal ganz anders 😉 …

        Allzeit warme Füße und einen erholsamen Schlaf wünscht, Deine Christine <3 🙂

      • meintoefftoeffumerle 3. Mai 2017 at 0:05 Reply

        Na siehste mal, nun mache ich auch noch Arbeit. Danke dir.

      • meintoefftoeffumerle 3. Mai 2017 at 0:11 Reply

        du gehst mit mir sehr liebevoll um, danke.
        Gute Nacht

        • Deine Christine! 3. Mai 2017 at 8:00 Reply

          Wir gehen hier alle liebevoll und respektvoll miteinander um, denn nur so funktioniert es 😉👍🍀💕 hab einen schönen Tag, LG

  • Anna-Lena 29. April 2017 at 22:14 Reply

    Wenn überhaupt, greife ich zu warmen Socken, die sind oft eine Erlösung.
    Mit kalten Füßen schlafen geht auch bei mir nicht, irgendwie habe ich das Gefühl, der restliche Körper kühlt dann auch aus.
    Hab eine wohltemperierte Nacht und schlaf gut.

    Lieben Gruß
    Anna-Lena

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 23:00 Reply

      Liebe Anna-Lena,
      wie es aussieht haben viele das Problem und behelfen sich mit den guten, alten Socken… und das Gefühl von ausgekühlt kenne ich auch zu gut .. man mutiert zum Eisklumpen ❄️
      Liebe Grüße und warme Füße wünscht, Deine Christine! 😊👍🍀

  • meinekleinechaoswelt 29. April 2017 at 21:42 Reply

    Ja das mit den kalten Füssen kenn ich auch socken sind im Bett meine (einzigen) stetigen Begleiter

  • Marit Müller 29. April 2017 at 19:49 Reply

    Nachts gibts auch bei mir Wollsocken. Und vor dem Schlafen eine Fußmassage, mit normalem Sesamöl oder dem Weleda Sanddornöl… Und bloß nicht drüber aufregen…
    Liebe Grüße und erholsame, fußentspannte Nächte wünsche ich dir!

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 21:05 Reply

      Liebe Marit!
      Das hört sich doch wunderbar an und werde ich mal ausprobieren….
      Ich wünsche dir auch erholsame Nächte mit warmen Füßen.
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
      Deine Christine!

  • mannisfotobude 29. April 2017 at 17:47 Reply

    Also ich habe das Problem mit den kalten Füssen im Bett nicht , aber im Winter benötige ich zuhause einfach Winterhausschuhe sonst friert es mich sofort in die Füsse. Im Sommer dann offene Schlappen so ähnlich wie Badelatschen ! Ich brauch aber immer Hausschuhe ! Manche kenn ich die laufen sogar Barfuss zu Hause rum, das könnte ich nicht. Was ich für einen guten Tipp halten, sind die Füsse vor dem zu Bett gehen warm zu bekommen. Denke das hilft dann wenigstens beim einschlafen ! Ich wünsche dir dass du das richtige Rezept findest und zu deiner verdienten Nachtruhe kommst ! LG Manni

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 18:45 Reply

      Ja lieber Manni,

      ich denke auch die Bettruhe ist ganz, ganz wichtig und wenn man nicht schlafen kann, da die Füße eiskalt sind, ist das wirklich sehr bescheiden….
      Ich gehe ja sehr gerne barfuß, damit ich überhaupt noch ein wenig merke, denn die Taubheitsgefühle sind leider auch vorhanden. deshalb ist für mich barfuß angesagt…

      Als ich gesund war bzw. besser drauf, kam das für mich auch nicht so wirklich in Frage… so ändern sich die Zeiten. 😉

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße sendet,
      Deine Christine!

      • mannisfotobude 29. April 2017 at 18:51 Reply

        Gute Zeit Christine !!!!

      • kunstschaffende 2. Mai 2017 at 19:25 Reply

        Nachtrag: Ich habe eine Wärmflasche mit Pullover und wenn ich vor dem Schlafen gehen auf dem Sofa liege kommt diese unter die Sofadecke (Vorwärmen), danach im Bett sind sexi Wollsocken angesagt!🙈😊
        Wenn little Lilli- Zuckerschnute (Zwergdackel Hündin meiner Mutti) zu Besuch ist, brauche ich beides nicht! ❤❤❤❤❤😜

        • Deine Christine! 2. Mai 2017 at 21:30 Reply

          😂😂😂👍👍👍 Wie ich lese hast du immer super Ideen 💡 und bist für Überraschungen sehr gut … liebe Grüße 💕❤️💕❤️

          • kunstschaffende 2. Mai 2017 at 22:09

            Wenigstens für etwas gut, gell!😊❤❤❤

          • Deine Christine! 2. Mai 2017 at 22:22

            Bestimmt auch für ganz, ganz viele andere Dinge … da bin ich mir ganz, ganz sicher 👍😉💕😊😘❤️💕

          • kunstschaffende 2. Mai 2017 at 22:25

            Du bist ein Schatz, wenigstens eine, die an mich glaubt!🙈🙊😊😘

          • Deine Christine! 2. Mai 2017 at 22:39

            Was denkst du denn …. na klar !!!💪👍😊💕

  • toby 29. April 2017 at 16:10 Reply

    wqollsocken. irgendwann gehts dann.. 😉

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 18:46 Reply

      Lieber Toby,

      ja, die geliebten Wollsocken sind wirklich eine gute Lösung. Auch wenn es manchmal ein wenig länger dauert…. irgendwann kommt man in den Schlaf.

      Alles Liebe für dich und allzeit warme Füße, Deine Christine!

  • Joan 29. April 2017 at 14:10 Reply

    Kalte oder heisse füsse habe und hatte ich keine aber manchmal waren meine beine so schwer das ich nicht schlafen konnte.
    Die untersuchung beim venenspezialisten ergab dann eine venenschwäche die ich aber heute mit geeigneten massnahmen gut im griff habe.
    Darum verstehe ich euch sehr gut denn wenn man nachts nicht schlafen kann ist man am morgen wirklich wie gerädert

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 18:48 Reply

      Liebe Joan,

      ja, nicht schlafen zu können ist wirklich furchtbar und deshalb ist es immer ganz gut, Tipps und Ticks von anderen Menschen zu erfahren…. somit hat man noch ein paar Optionen und kann sein Glück versuchen.
      Schön, wenn man bei dir die Ursache gefunden hat und du richtig eingestellt bist.
      Ein wunderschönes Wochenende wünscht, Deine Christine!

  • alltagschrott.ch 29. April 2017 at 12:54 Reply

    Liebe Christine
    Ich kenne “nur” die kalten Füße. Da kommt, wie bei Annette, kein Schlaf.
    Socken helfen mir jeweils….
    Aber umgekehrt erscheint mir schlimmer. Nasse Socken vielleicht, aber nicht so angenehm.
    Liebe Grüße. Priska

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 18:50 Reply

      Liebe Priska,
      nasse Socken stelle ich mir auch ganz schlimm vor-dann lieber trocken und ein wenig länger auf die Wirkung warten. Auf jeden Fall ist es immer gut, wenn man für sich die Lösung gefunden hat, denn ohne Schlaf ist doch alles wirklich bescheiden.
      Ganz liebe Grüße an dich.
      Deine Christine!

  • Ruhrköpfe 29. April 2017 at 9:59 Reply

    Liebe Christine, mit kalten Füßen einschlafen klappt bei mir gar nicht, murr, also wieder aufstehen Füße warm/heiß abduschen oder ein warmes Körnerkissen mit ins Bett oder die eisigen Füße nebenan unter die Decke schleiichen lassen und aufpassen, dass es dort nicht zum Herzkasper kommt wegen der Eisblöcke 😉 Schönes Wochenende und liebe Grüße, Annette

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 10:04 Reply

      Liebe Annette,
      einschlafen mit kalten Füßen geht bei mir auch nicht wirklich. Deshalb Socken, Wechselbad usw. …. aber wie ich lese kennst du das Problem definitv auch und ein Körnerkissen ist auch wunderbar.
      Dann muss ich allerdings aufpassen, dass die Füße nicht verbrennen, da die Empfindung auch zu Wünschen übrig lässt. … Ein wunderschönes Wochenend wünsche ich dir auch von Herzen <3, LG Deine Christine!

      • Ruhrköpfe 29. April 2017 at 10:13 Reply

        hihi, ja, es ist immer wieder ein HIn und Her: Füße ans Körnerkissen oder die Wärmflasche – uiiih, heiß, also wieder etwas wegziehen – Mist, schon wieder zu kalt, lach. Glücklicherweise kommt es nur selten vor. Mir hilft es übrigens sehr, bevor ich ins Bett gehe, die Füße bereits mit einer Decke warm zu halten. Viele liebe Grüße, Annette <3

        • Deine Christine! 29. April 2017 at 10:16 Reply

          Ja, genau… das ist auch eine sehr gute Idee. Ich umwickel die Wärmflasche meist noch mit einem Handtuch, damit ich mich nicht verbrenne (trotz Schonbezug) ….hihi, sicher ist sicher… LG <3

  • Clara HH 29. April 2017 at 9:27 Reply

    Hallo Christine, die “Warmkarte” hat sich bisher noch nicht bei mir gezeigt, dafür oft und öfter die “Kalte-Füße-Karte”. Socken liegen schon immer im Bett parat, aber die nutzen in diesem Fall dann nichts. Das Heizkissen ist so schlecht um die Füße zu wickeln und ein Fußbad will ich auch nicht immer nehmen, aber das hilft am besten.
    Einen lieben Gruß schickt dir Clara

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 10:00 Reply

      Liebe Clara,
      ich glaube wir alle haben Socken parat liegen … die Sockengang 😉 . Sehr spannend wie ich finde, denn jeder kennt es, aber bei jedem ist es doch wieder einmal völlig unterschiedlich. Ganz heiß und rot wird bei mir z. B. der linke Fuß auf Ansage, wenn ich ein Glas Rotwein trinke… furchtbar sage ich dir. Naja, jeder hat seine Tricks parat und ein Fußbad ist sicherlich eine sehr gute Idee.
      Viele Grüße an dich und ein schönes Wochenende wünscht,
      Deine Christine! <3

      • Clara HH 29. April 2017 at 10:04 Reply

        Danke, werde ich berücksichtigen, deine guten Wünsche für das WE.

        • Deine Christine! 29. April 2017 at 10:05 Reply

          Sehr gut, dann kann es nur gut werden liebe Clara 🙂 <3

  • kunstschaffende 29. April 2017 at 9:24 Reply

    Liebe Christine,

    Ja, meine Füße sind auch oft Eisblöcke, nur heiße Füsse kenne ich nicht! Ich war schon immer verfroren, ob dass nun von der MS kommt, keine Ahnung! Aufjedenfall ist beides sehr unangenehm!
    Für mich sind viele Symthome Normalität, ich weiß schon garnicht mehr was kommt jetzt tatsächlich von der MS.😏
    Ab und zu, wenn ich gefragt werde wie es mir geht, dann kommt meistens, jaja dass habe ich auch, daß ist normal!
    Dann denke ich mir, naja so schlimm ist es ja garnicht! Ich habe einfach keine Lust mehr zu erklären, dass alles was andere als normal empfinden, bei mir eine völlig andere Hausnummer ist!

    ❤liche Grüße Babsi

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 9:57 Reply

      Liebe Babsi,
      ich kenne das nur zu gut…. “wie geht es dir”? beantworte ich auch nur noch offen und ehrlich, wenn ich genau weiss, die Leute interessieren sich wirklich, können mitreden. Ansonsten kann einem wirklich die Lust an Erklärungen vergehen… da stimme ich dir voll und ganz zu.
      Ich denke viele Symptome vermischen, verstärken sich und wir nehmen sie hin, versuchen die beste Lösung für uns zu finden.
      Egal ob heiß oder kalt, eine Hausnummer ist es in jedem Fall.
      Liebe Grüße an dich und ein wunderschönes, verlängertes Wochenende. Deine Christine! <3

  • Heike 29. April 2017 at 9:18 Reply

    Liebe Christine,
    ich könnte ja noch das Einschubfach für das Kühlakku anstricken 😊, dann bist Du auf der sicheren Seite….
    Im Ernst, Du schreibst mir aus der Seele! Meine Socken sind in erreichbarer Nähe deponiert – nur habe ich meistens nicht mehr die Motivation mich zu bewegen, wenn ich einmal im Bett liege. Da muss der Leidensdruck schon enorm steigen! Im umgekehrten Fall hilft zur Zeit noch die Füße aus der wohligen Wärme zu schieben und bald wieder ein eiskaltes Fußbad mit Igelballmassage.

    Ein schönes langes Wochenende, ich freue mich auf Dich 💕💕💕🌈☀️,
    Deine Heike

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 9:23 Reply

      Liebe Heike,
      das ist eine wunderbare Idee…. wir werden ein Patent beantragen… das hat die Welt noch nicht gesehen und erlebt. 🙂
      Ich denke viele MS Patienten haben dieses Problemchen, ist gibt sicherlich noch viel SCHLIMMERE Probleme, aber das ist auch schon ziemlich nervig.
      Mir geht es ebenso, der Leidensdruck muss enorm hoch sein, um noch einmal aufzustehen… da ticken wir gleich.
      Danke für deinen Kommentar und der Igelball ist sicherlich auch noch sehr hilfreich.
      Ein wunderbares Wochenende wünsche ich euch.
      Liebe Grüße sendet,
      Deine Christine! <3 … die sich auch riesig auf das Wiedersehen freut….

  • Sternchen 29. April 2017 at 9:06 Reply

    Ich kenne auch das Problem, bei mir funktioniert die Temperaturregelung auch nicht. Manchmal bekomme ich in totaler Hitze Schuettelfrost. Am liebsten wuerde ich mir dann einen Socken ueber den Kopf ziehen;-) LG Ann

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 9:15 Reply

      Liebe Ann,
      das stelle ich mir gerade bildlich vor und muss echt schmunzeln… Ideen hast du ja….
      Ich persönlich bin immer wieder erstaunt, wie sehr doch der Körper macht was er will und man kann nicht wirklich eingreifen und das Problem beheben.
      Ich wünsche dir weniger von diesen unliebsamen Momenten und ein wunderschönes Wochenende,
      Deine Christine <3

      • Sternchen 29. April 2017 at 16:46 Reply

        Liebste Christine, du hast Recht, besonders verwundert mich oft, dass eine vermeintliche Kleinigkeit wie kalte Fuesse nachts keinen vernuenftigen Schlaf zustande kommen lassen. Ganz zu schweigen von den grossen Problemen. Danke fuer die lieben Wuensche, selbstverständlich wuensche ich Dir das auch von Herzen. Have fun, allerliebste Gruesse, Ann

  • Frank 29. April 2017 at 8:49 Reply

    Hallo Christine, leider kenne ich dies auch sehr gut. Bei mir ist das nicht nur in den Füßen so, die Unterarme sind ähnlich betroffen. Über die Jahre ist dies schlimmer geworden, und das Gefühl ist für mich die Hölle. Danken möchte ich dir für deinen Blog zum Thema, du hast alles auf den Punkt gebracht. LG Frank

    PS: Ich werde mir für die Unterarme jetzt Armstulpen anschaffen, das mit den Strümpfen habe ich auch so gelöst, hilft aber nicht immer.

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 9:12 Reply

      Hallo lieber Frank,
      oje, auch noch die Arme… das ist ja doppelt nervig. 🙁 – Und ja, über die Jahre kommt immer ein wenig mehr an unliebsamen Symptomen dazu.
      Ob man will oder nicht…..
      Schön, wenn dir der Beitrag gefällt, du das so gut nachvollziehen kannst und es auch so siehst bzw. bestätigst.

      Ein schönes Wochenende wünscht,
      Deine Christine 🙂

      P.S. die Armstulpenidee finde ich persönlich sehr gut, ich bitte um ein Beweisfoto 🙂

  • einfachtilda 29. April 2017 at 8:44 Reply

    Kalte Füße habe ich auch oft im Bett. Ziehe dann Socken an und bei heißen Füßen gehe ich auf die kalten Steinfliesen. Ärgerlich nur, dass man nicht schlafen kann und ich habe keine MS, dennoch passiert mir das auch und da mich mein Rücken quält, stehe ich in der Nacht mehrmals auf um Erleichterung bei Bewegung zu haben.
    Alles nicht schön, wenn man nicht gesund ist.
    Wünsche dir alles Gute und liebe Grüße von Mathilda ❤

    • Deine Christine! 29. April 2017 at 9:09 Reply

      Liebe Mathilda,
      ich denke die Sockenkarte ziehen viele von uns, egal ob krank oder gesund… Das ist die erste Maßnahme und kann helfen.
      Fehlender Schlaf als Folge, finde ich persönlich auch sehr kriminell und man ist am nächsten Morgen einfach nur gerädert. Dazu kommen noch andere Symptome, die echt lästig sind.
      Auch Rückenschmerzen können furchtbar sein und einem den letzten Nerv rauben…. Bewegung ist da bestimmt eine gute Wahl.
      Ich wünsche dir auch alles Liebe und Gute und hoffe du findest schnell Erleichterung. Herzliche Grüße sendet, Deine Christine! <3

      • einfachtilda 29. April 2017 at 9:11 Reply

        Danke liebe Christine. Hoffnung ist noch, doch die wird schmerzhaft sein 😣

        Alles Liebe ❤ Mathilda

        • Deine Christine! 29. April 2017 at 9:13 Reply

          Die Hoffnung stirbt zum Glück immer zuletzt…. oder wie war das noch einmal 😉

Leave a Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere