Sturz, Sturzgefahr, MS – So läuft das Spiel

Sturz Sturzgefahr MS

Geplant war ein anderer Blog, aber aus bekannten Gründen, geht es um das Thema Sturz, Sturzgefahr mit MS.

Warum? Weil ich vom aller Feinsten zur Bruchpilotin mutiert bin. Es war ein:

…  typischer Bauchklatscher.

 

Ein Sturz ist nicht gleich ein Sturz.

Einige stecke ich locker weg, andere weniger. So wie dieser und das macht mich nachdenklich. Ich muss meine Gedanken sortieren und aufschreiben.

Aber jetzt von Anfang an:

Wer auf Instagram meine täglichen Stories verfolgt, hat gesehen, dass diese Woche gut anfing. Gute Laune, Massage und alles heiter bis sonnig.

Aber das Blatt kann sich von jetzt auf gleich bei dem MS Spiel wenden, wie bei mir.

Da ich Symptom bedingt dicke und heiße Füße hatte, zog ich mir die Schuhe und die Socken aus. Übrigens ein lästiges Symptom, wie ich finde. Abkühlen von innen und von außen ist in dieser Situation nicht die schlechteste Idee. Die Fliesen kühlen die Füße von außen, mein Tonic Water mich von innen. So der Plan.

Ich humpelte zum Kühlschrank und zurück und Zack, da war es passiert. Mein Fußheber links hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, mir ein Bein gestellt. Und Peng lag ich auf der Nase.

Kennt ihr dieses Gefühl, diese Gedanken kurz vor dem Fall? – Nein, bitte nicht. Wie kann ich mich halten, retten? Wo kann ich mich schnell festhalten? Kann ich mich abrollen, um das Schlimmste zu vermeiden? Schaffe ich es noch? –

Keine Chance, zu spät.

Dumm gelaufen im wahrsten Sinne des Wortes

In diesen Momenten bin ich total schockiert, versuche mich irgendwie zu berappeln und hinzusetzen. Ich muss mich sortieren.

Der Schreck sitzt tief, die Anzahl meiner Stürze häufen sich. Ein Strich zusätzlich auf meiner Liste. Für mich ein Zeichen von Verschlechterung. Das muss ich sacken lassen. Bewiesen ist, dass die häufigsten Stürze in einem EDSS Bereich von 4 – 6 vorkommen.

Auf der einen Seite macht es mich wütend, und traurig. Ich bin sauer auf mich, auf die MS und fühle mich beschissen. Das Gedankenkarussel startet. Ich fühle mich abgehängt vom normalen Leben.

Von der verstauchten Hand, den blauen Flecken an Hand, Hüfte, Knie rede ich erst gar nicht. Aber mich nervt es tierisch. Und wieder einmal wird mir klar, das ist MS= Multiple Sklerose.

Du wirst nicht gefragt, ob du bei diesem Spiel mitmachen willst, wie gut oder wie schlecht deine Karten sind. Welche Symptome ertragbar sind. Ob du die Schmerzen aushältst. Du musst mit deinen Karten klarkommen, die dir zur Verfügung stehen oder einen Joker ziehen. Der Joker ist natürlich nur im Rahmen deiner MS einsetzbar.

Sturz Sturzgefahr MS

Das Zauberwort heißt hier: Sturzprophylaxe!

Wir können ein Hilfsmittel z.B. Rollator mehr einsetzen, damit die Sturzgefahr gebannt wird. Wir können Stolperfallen minimieren, z B. Teppiche entfernen, Handläufe befestigen. Wir können einen Notrufknopf bestellen, damit wir safe und sicher sind.

Dieser ist nicht nur für Senioren, sondern auch für hilfebedürftige Menschen, die körperlich eingeschränkt sind. Menschen die Unterstützung in ihrem Alltag brauchen, damit sie weiterhin unbeschwert ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Diesen Knopf gibt es in Form von einer Kette, einer Armbanduhr oder als Anhänger. Im Falle eines Sturzes betätigt man diesen Knopf und ein Signal wird an die Notrufzentrale abgegeben. Es können mehrere Empfänger hinterlegt werden (Kinder, Freunde, Nachbarn), -wenn gewünscht- werden diese zusätzlich informiert.

Wie überall, gibt es hier verschiedene Anbieter, verschiedene Systeme (Malteser, Johanniter, DRK usw.). Die Kosten belaufen sich auf 20 bis 80 Euro, die monatliche Nutzungsgebühr beträgt ca. 20 Euro. Liegt ein Pflegegrad vor, bezuschusst die Pflegekasse die Nutzungsgebühren mit 18,36 € im Monat. Die Zustimmung vom Vermieter ist nicht nötig.

Eine super Idee. Besonders dann, wenn wir uns alleine nicht helfen können.

Ich höre schon meine Schwester aufschreien, dann besorg dir diesen Knopf, aber ich bin uneinsichtig, bockig und stur. Der Leidensdruck ist anscheinend noch nicht hoch genug. Darum spiele ich mit meinen Karten weiter und versuche möglichst sturzfrei das Jahr zu überstehen. Oder ziehe um. 😉

Die Wunden habe ich mit einem Schmerzgel behandelt und Arnika gegen die blauen Flecken eingenommen. Es wirkt!

Für mich heißt es wieder einmal, aufstehen, Krone 👑 richten und weitermachen. Denn wenn ich das nicht mache, dann hat die MS gewonnen und das geht gar nicht.

In diesem Sinne wünsche ich allen eine sturzfreie Zeit.

Deine Christine!

❤️

About

Da geht noch was...! Immer weiter und wenn es geht nach VORNE! Information, Motivation und ein Menge Spaß.

19 Comments

  • Anna 14. September 2018 at 0:12 Reply

    Liebe Christine,
    irgendwann habe ich aufgehört, die blauen Flecken und aufgeschlagenen Knie zu zählen. Schlimmer als den körperlichen Schmerz habe ich immer den seelischen Schmerz empfunden, dieses Gefühl der Niederlage gegen meine MS. Mittlerweile nehme ich für Wege draußen den Rolli und an schlechten Tagen auch in der Wohnung, da mir derzeit das Sturzrisiko einfach zu hoch ist. Aber ich bleibe positiv und denke mir, dass auch wieder bessere Tage kommen 🙂
    Liebe Grüße und eine sturzfreie Zeit
    Anna
    http://www.mitmsdurchsleben.simplesite.com

    • Christine 14. September 2018 at 9:43 Reply

      Liebe Anna,
      dann kanst du auch ein Lied von solchen Stürzen singen und es direkt nachempfinden. Wenn die Seele schmerzt, tut es gleich doppelt weh.
      Das geht mir auch so. Ich bin schockiert, frustriert und richtig sauer. – Draußen bin ebenfalls nur noch mit Rollstuhl zu sehen und in ganz schlechten Zeiten
      ist dieser auch drinnen….. aber was soll es, gut das es ihn gibt. 😉 Wir bleiben beweglich, positiv und machen weiter. Zeigen der MS die Stirn.
      Liebe Grüße zurück und eine sturzfreie Zeit wünscht,
      Deine Christine!

  • Konrad 23. August 2018 at 16:57 Reply

    Wahre Worte und Aussagen. So ist das Leben mit MS. Das Besondere an deinen Berichten ist, man spürt deine Ehrlichkeit und deinen Optimismus trotz aller MS Schwierigkeiten. Den Notfallknopf lege ich mir zu. Gruß Konrad

  • Katrin - musikhai 21. August 2018 at 16:17 Reply

    Liebe Christine,
    ich blieb bei diesem Beitrag hänen, weil ich sofort an Ute dachte. Sie hat dieses Problem auch immer wieder. Gerade heute sprachen wir am Frühstück darüber. Ich scheine diese Phase hinter mir zu haben. Ich bewege mich nicht mehr ohne Hilfsmittel. Ich fand interessant, dass der EDSS für Sturzgefahr Zitat “Bewiesen ist, dass die häufigsten Stürze in einem EDSS Bereich von 4 – 6 vorkommen.” vielleicht erklärt, warum ich mit einem EDSS von 7,5 nicht mehr dazu gehöre. Immerhin! Pass gut auf dich auf!
    Liebe Grüße
    Katrin

    • Christine 21. August 2018 at 17:02 Reply

      Liebe Katrin!
      Wir Drei von der MS-Front … über das Thema kann man sich stundenlang auslassen, wieso, weshalb, warum, aber fallen tun wir dann doch, obwohl wir aufgepßt haben oder nicht.
      Leider. Und 7,5 ist schon ein Wort. Die Hilfsmittel sind in diesem Fall Gold wert und ich nutze sie auch mehr und mehr. Das EINE will man, das ANDERE muss man …
      Liebe Grüße sendet, Deine Christine

  • Frauenpower trotz MS 20. August 2018 at 16:27 Reply

    Liebe Christine,
    Krone richten, immer wieder, ist wohl unser Los. Ungefragt. Dieser Notruf ist ne Frage Sache, wenn nicht das Wörtchen aber wäre.
    Weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße Caro

    • Christine 20. August 2018 at 17:56 Reply

      Liebe Caro,
      ich denke, das soll heißen, eine tolle Sache…. ja, aber ich glaube so weit bin ich gedanklich für mich noch nicht. Wobei das bestimmt die beste Lösung wäre…
      Mal sehen. Liebe Grüße zurück 😉

  • ladyfromhamburg 17. August 2018 at 20:47 Reply

    Liebe Christine,
    gute Besserung, was jetzt die Sturzfolgen wie Verstauchung, blaue Flecken etc. angeht. Aber ich kann mir in etwa vorstellen, was der Sturz innerlich anrichtet. Was höhere Sturzanfälligkeit heißt und vor allem, was sich häufende Stürze in einem auslösen müssen.
    Ich wünsche dir weiterhin diese immer wieder nach vorne blickende Einstellung! Klar (!) bist du ein Stehaufmännchen – doch jedem ist schon bewusst, das dieses immer wieder Aufrichten (körperlich und mental) einem bei dieser Entwicklung mehr und mehr schwer fällt.
    Alles Gute! Ich würde dir gern Kraft etc., jedenfalls mehr als nur meinen gedanklichen Beistand hinüberbeamen …
    LG Michèle

    • Christine 17. August 2018 at 20:52 Reply

      Liebe Michèle!
      Das ist total lieb von dir. Vielen Dank. Die körperlichen Blessuren habe ich weggesteckt, aber innerlich hat es diesmal echt weh getan. Das immer wieder erneute Aufstehen, Krone richten gelingt bis jetzt noch gut, aber ich muss auch ehrlich sagen…. es ging schon besser. Verschlechterung annehmen, fällt auch mir schwer. Aber wie immer…. man gewöhnt sich dran und versucht mit der neuen Situation klar zu kommen. Vielen lieben Dank für die guten Wünsche, die sind direkt in meinem Herzen angekommen. 🙂
      LG Deine Christine!

  • Anonymous 17. August 2018 at 18:42 Reply

    Liebe Christine, du hast es wieder mal geschafft, die richtigen Worte zu finden. Zum Glück für mich bin ich von den motorischen Stürzen verschont, aber auch ich habe nicht sichtbare Stürze, die mich zurück werfen und genauso wütend machen wie dich. Leider finde ich um in deinem Bild zu bleiben nicht immer den Joker. Um so dankbarer bin ich immer, wenn deine Beiträge lese, finde wieder Mut auf den nächsten Tag zu warten, an dem die Karten neu gemischt werden. Vielen lieben Dank und ganz schnell gute Besserung für dich. Hab ein schönes Wochenende. Christiane

    • Christine 17. August 2018 at 19:50 Reply

      Liebe Christiane,
      schön, wenn du das so siehst. – Ein wenig habe ich mich schon erholt und es geht weiter…. Aber dieser Sturz war anders und heftiger. Kurzfristig geschockt, wütend und traurig sein war die Folge, aber jetzt geht es weiter. Das Erlebte sacken lassen, drüber nachdenken, eine Lösung finden und dann los… Dir wünsche ich auch gute Lösungen für deine Probleme, die immer wieder einmalaufkreuzen. Aber es gibt Lösungen…. und DU wirst sie auch finden, da bin ich mir sicher. Alles Liebe & Gute wünscht, Deine Christine

  • Heike 17. August 2018 at 11:22 Reply

    Liebe Christine,
    Du schreibst wieder, also geht es aufwärts! Die Ohnmacht in diesem Moment des Fallens kenne ich nur zu gut! Wie Du weißt mussten beim letzten Mal meine Rippen dran glauben. Doch immer wieder aufstehen, Krönchen richten und weiter geht‘s – so kennen wir uns. Gute Besserung und einen gelungenen Start ins Wochenende,
    Deine Heike 😘❄️❄️❄️💐🧘‍♀️

    • Christine 17. August 2018 at 13:17 Reply

      Liebe Heike!
      Ja, ich lebe. Diesmal saß der Schock echt tief, da es irgendwie eine andere Sturz-Qualität hatte … 😉 – Mittlerweile habe ich mich berappelt, die Wunden versorgt und es kann weiter gehen.
      Du kennst dich ja aus mit dem Thema ;-). Euch ein schönes Wochenende. LG
      Deine Christine

  • Mathilda 17. August 2018 at 10:08 Reply

    Mein linker Fuß will momentan auch nicht so, wie ich will und bin vorgestern fast gestürzt.
    Zum Glück hatte ich den Rollator und könnte den Sturz vermeiden. Ist schon ein mieses Gefühl, wenn nicht alles so klappt, wie man will.
    Gute Besserung wünsche ich dir.

    LG Mathilda ❤

    • Christine 17. August 2018 at 10:21 Reply

      Liebe Mathilda!
      Dann kennst Du dich ja auch prima auf dem Gebiet aus. Aufpassen, konzentriert sein und wie immer…. WEITERMACHEN!
      Alle guten Wünsche von mir zu DIR. Deine Christine!

  • Eckhard Francksen 17. August 2018 at 9:54 Reply

    Liebe Christine! Lange bin ich nicht mehr dazu gekommen, mich auf Deinem Blog umzuschauen. Nun lese ich gerade von Deinem Sturzerlebnis. Gleichzeitig lese ich aber auch von Deiner “Steh-auf-Männchen” Einstellung. So kenne ich Dich: Immer wieder “ja” zum Leben, und das ist der “Trick”, mit dem Du Dich am Ende immer wieder selbst aus dem Sumpf ziehst. Wir alle erleben ab und zu unsere ganz persönlichen “Stürze”, und dann müssen wir ebenfalls unsere Krone richten und weitermachen. Du bist für Deinen positiven Kampfgeist zu bewundern!
    Liebe Grüße aus Neuseeland (bin gerade auf einer 3,5 wöchigen Dienstreise im asiatisch-pazifischen Raum unterwegs. Morgen geht es nach Hong Kong).
    Eckhard.

    • Christine 17. August 2018 at 10:19 Reply

      Lieber Eckhard!
      Schön von Dir zu lesen. Du kommst rum…. Wahnsinn! – Ja, hinfallen, Krone richten, weitermachen ist wieder einmal angesagt. Wenn ich das nicht mehr mache,
      dann habe ich aufgegeben. Da ich zäh, stur, bockig bin, lasse ich mir das nicht gefallen und kämpfe weiter. Die MS zerstört viel, aber meine gute Laune lasse ich mir nicht nehmen.;-)
      Ich hoffe wir sehen uns auf der RehaCare. Ich würde mich sehr freuen.
      Liebe Grüße aus good old Germany 😉 Deine Christine!

  • Kormoranflug 17. August 2018 at 9:45 Reply

    Ich wünsche Dir ein sturzfreies, sturzreduziertes Restjahr. Meine Erfahrung auch als nicht MS betroffener: immer nur eine Sache konzentriert machen, nicht mit den Gedanken abschweifen.

    • Christine 17. August 2018 at 10:16 Reply

      Dankeschön. Ja, das versuche ich, gelingt nicht immer und dann passiert es…. Aber Hinfallen, Aufstehen ist die Devise 😉
      LG

Leave a Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere