Meine Hilfsmittel

 

Hier sind meine Hilfsmittel und technischen Geräte aufgelistet.

Alles ist auf dem Foto nicht zu sehen, aber im Laufe der Zeit kommt immer mal wieder etwas dazu. 😉

Du kennst das ja….

Auf jeden Fall erleichtern sie mir den Alltag und ich spare mir meine Energiekörner für andere Aktivitäten auf.

 

Hilfsmittel-> Fluch oder Segen? Use it or loose it.

 

Meine Hilfsmittel!

 

Dann fange ich mal ganz von VORNE an:

 

  • Zuerst kommen die Walkingstöcke * ins Spiel. Tarnen, Täuschen und nicht behindert sein ist die Devise. 😉 Sie helfen mir eine Zeitlang über die Runden.

 

 

  • Später entdecke ich in der Höhle der Löwen den safety foot *und besorge ihn mir direkt. Er bringt wirklich Stabilität und mehr Sicherheit.

 

  • Ein Tens Gerät * dient anfänglich zur Muskelstimulation meines schwachen Beines. Der Fußheber wird über das Fibulaköpfchen trainiert bzw. stimuliert.

 

  • Da mir die MS ja nicht reicht, bekomme ich – bei dem ganzen Streß – Bluthochdruck. Deshalb kaufe ich  mir ein Blutdruckmessgerät *.

 

  • In der Reha entdecke ich den Foot up *, der mir sehr, sehr lange beim Laufen hilft und meinen linken Fuß unterstützender Weise anhebt. Auch über ein Rezept zu bekommen.

 

  • Später wird eine Carbonschiene auf Rezept für das Bein, den Schuh angefertigt. Mit dieser komme ich allerdings überhaupt nicht klar. 🙁

 

  • Natürlich kommt über kurz oder lang ein Rollator ins MS -Spiel. Alle guten Dinge sind drei und das sind meine drei Experten: Gemino *, Topro Troja * und byacre *.

 

  • Und was darf hier nicht fehlen? Genau mein Rollstuhl der K4 von Küschall. Und was brauche ich dringend, falls mir die Luft ausgeht, genau: einen Kompressor *.

 

 

So sieht meine Hilfsmittelkarriere im Schnelldurchlauf aus. 😉

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht,

Deine Christine!

 

 

 

Hier verlinke ich meinen Blog zu dem Thema Gangstörungen.

 

Hinweis: Die Shopping-Links sind *Affiliate Links / Anzeigen. Das bedeutet, dass ich für die Empfehlung eine geringe Provision erhalte.