Glück oder ein erfülltes, glückliches Leben mit MS …

Glueck_oder_ein_erfuelltes_ glueckliches_ Leben_mit_ MS

Glück -> Ein Leben mit MS ist nicht einfach, das ist klar.

Ist dein Leben erfüllt und glücklich? Das ist fraglich oder?

Vor Kurzem erhielt ich eine Anfrage, ob ich bei einem Projekt mitmachen möchte, mit genau diesem Thema.

Nein, das will ich nicht.

Warum? Weil ich nicht auf allen Hochzeiten tanze, um in der Blogger Szene bekannter zu werden. Oder um auf Biegen und Brechen ein paar Follower mehr zu bekommen.

Wer nach bestimmten MS Themen sucht, der findet mich. 😉

Stehe ich nicht voll und ganz hinter einem Thema, einer Anfrage, einer Kooperation, lasse ich es bleiben.

 

Glück gehabt! ->

Ein erfülltes, glückliches Leben kann man mit MS führen.

 

Ich frage mich allerdings: Wer von uns ist sofort glücklich mit seinem Leben, nur, weil er NICHT den ganzen Tag heulend in der Ecke sitzt, aber aktiv am Leben teilnimmt?

 

Was ist mit unseren ganzen Zielen, den Träumen, den Wünschen, die wir nicht mehr erreichen aufgrund unserer MS?

Selbst wenn wir es unbedingt wollen und uns noch so sehr anstrengen!

Wo sind die Unbeschwertheit und die Leichtigkeit hin?

Warum ist es schwer im Takt der Gesunden mitzuspielen?

Welche Aufgaben sind lösbar?

Fragen über Fragen kommen mit MS auf.

 

Je mehr Einschränkungen wir haben, desto unentspannter wird die Lage, egal ob mit sichtbaren oder unsichtbaren Symptomen.

 

Wer definiert überhaupt Glück?

 

Wann ist der Mensch glücklich?

Sicherlich gibt es in einem Leben mit einer schweren Grunderkrankung, in unserem Fall Multiple Sklerose, glückliche und schöne Momente.

 

ABER, diese generellen Aussagen zu tätigen:

— alles ist Friede, Freude, Eierkuchen

— wir sind rundherum happy

— unser Leben ist leicht und glücklich

DAS empfinde ich als riskant und falsch.

 

NEIN!!! Das gibt es nicht!

 

Gerade wir MS Patienten, mit massiven Einschränkungen, empfinden dieses heititei Getue als FALSCH.

Mich persönlich nerven die ständigen gute Laune Berichte in Funk und Fernsehen, wie einfach das Leben mit MS ist. Es gibt Medikamente und für alles eine Lösung.

Warum wird kein MS Patient im Rollstuhl oder im Rollator in Talkshows oder Zeitungen dargestellt? Ganz einfach, es passt nicht in das glückliche Gute Laune Konzept der Medien.

Aber das ist eine andere Baustelle.

——————————————————————————

 

Glück ist ein Moment, den wir nicht planen und einfangen können.

Zum Glück! 🍀💕

 

Wie wird Glück definiert? Vielschichtig. Wikipedia sagt:

Es handelt sich um Empfindungen vom momentanen bis zu anhaltendem, vom friedvollen bis zu einem ekstatischen Glücksgefühl.

Glück kann uns in Bezug auf ein äußeres Geschehen begegnen. Durch einen Zufall oder einer das Lebensglück begünstigenden Schicksalswendung.

Es gibt einen innerlich empfundenen Zustand oder ein äußeres günstiges Ereignis.

Kurz gesagt:

Glück 🍀 ist nicht greifbar!

Aber was ist Glück?

 

Jeder Mensch definiert sein Glück anders.

Der Eine ist glücklich, weil er ein dickes Auto fährt oder die neuste Handtasche kauft. Ein Anderer ist glücklich, weil er Menschen hilft. Es gibt Menschen, die definieren Glück über ihren Erfolg im Beruf. Dagegen sind andere Menschen glücklich, weil sie den Sinn des Lebens für sich erkennen.

Ich denke, es kommt auf die Einstellung und das Handeln an.

Glück kommt aus dem Herzen. Es ist rein, nicht käuflich und wird – wie jedes andere Gefühl – entwickelt.

—————————————————————

 

Wenn es mir schlecht geht, dann schaue ich in das kleine Buch vom wahren Glück. Dies schenkte mir eine liebe Freundin zum Geburtstag.

Es tröstet, muntert auf und zeigt uns: Akzeptanz und eine Portion Gelassenheit tun uns und unserer Seele gut.

*Affiliate Link

 

Wer hätte das gedacht, dass Deine Christine zu solchen Taten fähig ist… 😉

Ich nicht, aber ich merke, auch ich werde viel ruhiger, gelassener und lasse Fünfe mal gerade sein.

Der ganze negative Stress tut mir und meiner MS nicht gut. Das zu erkennen dauert bei mir oft länger, aber es ist nie zu spät.

 

Es gibt viele Sprichwörter zum Thema Glück, die alle einen Hauch Wahrheit tragen wie zum Beispiel:

— jeder ist seines Glückes Schmied

— das Glück erkennen wir nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen

— Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn wir es teilen

— Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist

 

Ein schnelles Rezept um glücklich zu sein, ob mit MS oder ohne, gibt es nicht. Es kommt nicht auf Zuruf, sondern es fällt uns zu.

Sei nicht überall, sondern sei da.

Vielleicht ist es sinnvoll öfter einmal unsere dunkle Brille abzunehmen, um das Glück zu erkennen. Besonders dann, wenn wir dunkle Zeiten erleben.

 

Was meinst du?

Lebst du ein erfülltes, glückliches Leben mit deiner Erkrankung?

Ich wünsche DIR, dass dir das Glück hold ist und du es siehst und spürst.

Deine Christine!

 

 

 

via GIPHY

About

Da geht noch was...! Immer weiter und wenn es geht nach VORNE! Information, Motivation und eine Menge Spaß.

23 Comments

  • Christian 22. Februar 2021 at 6:15 Reply

    Ich glaube, richtiges Glück kann man nur im hier und jetzt erleben. Es stellt sich ein, wenn man ganz bei sich ist und ist für alle möglich. Egal ob jung oder alt, gesund oder krank, reich oder arm… Gedanken wie hätte ich…/wäre ich… sind Glücksverhinderer. Wir sollten sie daher nicht zulassen.

    • Christine 22. Februar 2021 at 17:14 Reply

      Hallo Christian,
      so ist es. Und hätte, würde, könnte ist nicht zielführend. Hier, jetzt, heute, in diesem Sinne viel Glück wünscht,
      Deine Christine

  • elke 16. Februar 2021 at 12:22 Reply

    Liebe Christine,
    toi toi toi bei mir ohne MS. Aber dafür mich anderen Baustellen rund um und in meinem Körper mit meinen Knochen und die Frage. Ja, die weckt wieder so einiges in mir und stellt manche Dinge, die Ihre Priorität sich nach oben gemogelt haben, wieder etwas nach unten.

    Danke für diesen tollen Artikel. Mit Verspätung gelesen, aber dennoch immer passend.

    Ganz liebe Grüße
    Elke

    • Christine 17. Februar 2021 at 11:26 Reply

      Liebe Elke,
      so hat JEDER seine Probleme, Sorgen und Nöte…. 😉 Alles Liebe & Gute für DICH, Deine Christine

  • irgendeine Userin 3. Februar 2021 at 14:25 Reply

    Kurz: Ja, ich lebe ein glückliches und erfülltes Leben mit meiner Diagnose.

    Ich bin sogar dankbar, letztes Jahr einen Schub erlebt zu haben. Hat mir gezeigt, wie wichtig das Thema Stressbewältigung ist. Das Erlebnis war nicht schön, aber lehrreich. Ich weiß nun, dass meine Therapie grundsätzlich funktioniert. (Ich musste nur eine Woche meine Gehbehinderung ertragen und das macht mich glücklich.) Und ich bin nun demütig dieser Diagnose gegenüber, weil, ich bin nicht vor Schüben und Symptomen gefeit.
    Alles wird gut.
    Und das macht mich glücklich. 🙂

    • Christine 3. Februar 2021 at 14:36 Reply

      Hallo irgendeine Userin,
      schön, wenn du für dich die Diagnose so gut angenommen hast und das Glück für dich gefunden hast.
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Therapie und alles Gute und einen ruhigen Verlauf,
      Deine Christine

  • Anonymous 31. Januar 2021 at 22:09 Reply

    Hi!Glück ist relativ, ich sage immer zufrieden sein und alles andere ist Zugabe, gerade bei MS. Gruß Beate

    • Christine 2. Februar 2021 at 11:10 Reply

      Hallo Beate, ich denke so ist es.
      Das Glück kommt ab und an dazu. Wichtig ist wirklich eine eigene Grundzufriedenheit, mehr nicht.
      Alles Gute wünscht Deine Christine

  • Anonymous 27. Januar 2021 at 13:48 Reply

    Liebe Christine, du hast mit deinem Beitrag über das Glück, wieder einmal den Nerv getroffen. Man kann das Glück nicht verallgemeinern, den für jeden Menschen hat Glück viele Gesichter. Also kann ich nur für mich sprechen. Mein Glück ist meine Lebenszufriedenheit. Den täglichen Kampf mit meinen Problemchen,erzwinge ich ein wenig Glück ab, in dem ich die kleinen Siege genügend würdige. Ich bin glücklich und will es bleiben.Gruss Konni

    • Christine 27. Januar 2021 at 14:47 Reply

      Vielen lieben Dank Konni, schön, wenn der Blog gefällt. Zufriedenheit ist mit das WICHTIGSTE und schön, wenn du diese für dich gefunden hast.
      Alles Gute wünscht, Deine Christine

  • Erwin ‚Jack‘ 24. Januar 2021 at 20:07 Reply

    Liebe Christine,

    danke von ganzem Herzen.
    Du sprichst hier ein wundersames Phänomen an.

    Glück…was ist das?
    Das frage ich mich seit vielen Jahren, insbesondere auch, wenn ich höre: was für ein Glück…, da hast du aber Glück gehabt…oder du bist ein Glückspilz…
    Erst jüngst, als ich davon berichtet habe, dass ich bereits 2-fach Anti-CoVid geimpft bin, obwohl ich noch etliche Jahre von der 80 entfernt bin oder dass ich meinen diesjährigen stationären Rehaantrag am letzten Samstag zur Post an die DAK zur Prüfung gegeben habe und bereits am Dienstag den Anruf von der Entscheiderin erhalten habe, sie hätte noch zwei Fragen zum Bartelindex, ansonsten habe sie die Rehamaßnahme schon genehmigt.
    Das kann ich nicht Glück nennen, sondern sehe darin fundierte und gute Vorbereitung. Denn 80 % des Erfolges ist die Vorbereitung.

    Das Glück ist Emotion und Gefühl, und damit Elemente, die dem limbischen System entspringen und so psychisch, psychologischen Ursprungs sind.
    Die Überbringer der Botschaften, wie auch Eu-Stress oder dergleichen, sind die bekannten Neurotransmitter und damit wissenschaftlich begründbare Abläufe.
    Aber ist das Glück damit schon definiert bzw. wo sitzt das Glück, rein anatomisch im Herzen oder vielmehr in der Seele?
    Ich tendiere in hohem Maß zur Seele. Denn die Seele ist weder irdisch, noch greifbar. Sie gehört in den Bereich unserer ‚Vierten Dimension’, auch Gott genannt, die für den Menschen unerreichbar ist. Denn unser Hirnsystem ist ein für alle Mal dreidimensional angelegt und wird niemals in der Lage sein bzw. versetzt werden, vierdimensional zu denken. Auch die sog. Evolution wird uns nie dahin bringen können. Denn das ist für uns Menschen nicht vorbestimmt und bleibt für immer verschlossen. Einzig, was wir beitragen können, ist die Einstellung zum Leben und damit auch zum Glück, das wir in Teilen selbst in der Hand haben, indem wir es durch unseren persönlich positiven Beitrag beeinflussen. Auch wenn das für uns Behinderte immer wieder eine riesen Hürde darstellt. Nichts desto trotz müssen wir permanent und mit aller Macht daran arbeiten.
    Unsere Bestimmung ist, Nicht Lockerlassen’.
    Aufgeben gibt’s nicht, nie und nimmer. Dann wird auch das Glück nicht fernbleiben.

    Beste Grüße

    Erwin

    • Christine 25. Januar 2021 at 21:21 Reply

      Danke lieber Erwin und schön, dass das Thema Glück auch dich beschäftigt.

      Du bist eine Frohnatur und die Impfung hat dich mit Glück erfüllt. Ich habe es bis nach Ahaus gespürt…. Erwin im Glück! 😉
      Danke für diesen wertvollen Kommentar, den ich gar nicht weiter kommentieren werde, er wirkt nach,

      herzlichst Deine Christine

    • Christine 25. Januar 2021 at 21:21 Reply

      Danke lieber Erwin und schön, dass das Thema Glück auch dich beschäftigt.

      Du bist eine Frohnatur und die Impfung hat dich mit Glück erfüllt. Ich habe es bis nach Ahaus gespürt…. Erwin im Glück! 😉
      Danke für diesen wertvollen Kommentar, den ich gar nicht weiter kommentieren werde, er wirkt nach,

      herzlichst Deine Christine

  • Frank (MS.Powerman) 24. Januar 2021 at 12:16 Reply

    Danke für dieses schöne Thema und Blog liebe Christine 🤗

    Zum Thema Glück möchte zwei Dinge anführen: ❝ Was hat Dich in dieser Woche zufrieden, gar glücklich gemacht? ❞ Diese Frage stelle ich mir jeden Freitag. Hinzu kommt folgendes für mich: Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit und das Geheimnis der Freiheit – der Mut von uns Menschen. Ich bleibe trotdem gerne Positiv und gehe aktiv auf Menschen zu. Euch allen eine schöne Zeit und bleibt (Rest) gesund! LG Frank

    • Christine 24. Januar 2021 at 12:23 Reply

      Lieber Frank,
      diese Frage sollte man sich in der Tat öfter einmal stellen, denn irgendetwas gibt es ja immer, das einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert …
      Auch wenn das Leben, bedingt durch die MS echt anstrengend geworden ist, wir täglich mit unseren Wehwechen bzw. Einschränkungen zu tun haben… es geht weiter… und im besten Fall doch positiv.
      Herzliche Grüße zurück, Deine Christine

  • Michael 24. Januar 2021 at 10:30 Reply

    Liebe Christine,
    Glück ist wohl so unterschiedlich, wie wir Menschen verschieden sind. ich danke Dir für Deine –wie immer– sehr lebensbejahende Ansicht der Werte im Leben! Davon kann auch ich Zuversicht schöpfen. Ist doch das Menschsein mit allerlei Grenzen behaftet, die uns immer wieder ausbremsen, selbst wenn man nicht an den Rollstuhl gebunden ist. Und so finde ich es befreiend, Deine optimistische Sicht auf das Glück im Leben aus Deinen Zeilen zu lesen!
    Das Glück, das wir erleben besteht oft nur aus ein paar glücklichen Momenten, die aber enorm weitertragen können. Ich wünsche Dir möglichst viele solcher Momente und grüße Dich herzlich, Michael

    • Christine 24. Januar 2021 at 12:26 Reply

      Lieber Michael,
      Glück definiret in der Tat jeder Mensch anders. Schön, wenn der Blog gefällt und daraus Zuversicht für dich schöpfen kannst.
      Das Leben zeigt uns nun einmal Grenzen auf und die Wege ändern sich….
      Danke für die guten Wünsche, die ich ebenfalls nur zurückgeben kann. Herzlichst,
      Deine Christine

  • Gitta 24. Januar 2021 at 9:30 Reply

    Man kann mit und ohne MS ein glückliches oder unglückliches Leben führen. Wobei, wie Du es in Deinem Text schreibst, Glück kein Dauerzustand ist (das liegt schon an den Hormonen, die „nutzen sich auf Dauer ab“, weil der Körper sich dran gewöhnt). Die Frage ist doch eher, ob man ein zufriedenes Leben führt. Und auch das hängt nicht an der MS. Auch ohne MS konnte ich nicht alle Wünsche und Träume verwirklichen und war dann enttäuscht. Aber da habe ich schon gelernt, dass ein anderer Weg, den man zu Beginn abgrundtief gehasst hat, war ja nicht der Wunschweg, sich im Rückblick als wahrer Glücksgriff herausgestellt hat.
    Ich wünsche Dir, liebe Christine, und allen Deinen Lesern viele glückliche Momente! Liebe Grüße Gitta

    • Christine 24. Januar 2021 at 9:46 Reply

      Liebe Gitta,
      ja, Zufriedenheit, gepaart mit glücklichen Momenten, das ist der Wunsch eines jeden Menschen.
      Ich denke, wir lernen aus unserer neuen Situation und stellen uns im besten Fall darauf ein.
      Dir wünsche ich auch alles Liebe & Gute, Deine Christine

  • Kurt Singer 23. Januar 2021 at 19:42 Reply

    Ja, was ist Glück? Glück ist auch, wenn man auf einen Menschen trifft, der nicht verzweifelt am Leben, der positive Dinge ausstrahlt, der Positives äußern kann trotz seiner besonderen Lebensumstände. Diesen Menschen habe ich getroffen bei Deine Chrsitine. Deine Kommentare lassen mich öfter als nur gelegentlich daran denken, wieviel Glück ich tatsächlich habe. Trotz meiner kleinen Wehwehchen. Danke, Meine Christine.

    • Christine 23. Januar 2021 at 19:45 Reply

      Ach, das ist aber lieb. Danke Kurt, schön, wenn du das so siehst und empfindest.
      Alles Gute wünscht von Herzen, Deine Christine

  • Dirk Jakob 23. Januar 2021 at 19:22 Reply

    Liebe Christine,

    Glück zu definieren ist, wie du es auch treffend beschreibst, unmöglich.
    Die MS hat mir letzten Endes dazu verholfen, mein eigenes Glück zu finden.
    Ich habe vor einigen Jahren alles hinter mir gelassen, was mir nicht gut tat. Das war tatsächlich mein ganzes Leben. Das sagt vielleicht viel aus über den Menschen, der sich 50 Jahre in einer Scheinwelt bewegt hat. Aber meine Definition von Glück hat sich unter den Auswirkungen der MS grundsätzlich geändert. Bezeichnete ich mein halbes Leben Glück als das Vorhandensein von Erfolg, Geld und den Ausläufern dessen. Und ich scharte Menschen um mich, die ähnlich dachten.
    Die Erkenntnis das dies so ist, ist grausam und gespickt mit Erkenntnissen. Da sind viele Menschen, die sich abwenden, weil man nicht mehr funktioniert. Bis in den innersten Kreis. Der Ausstieg ist unglaublich schwer und erschöpfend, aber der einzige Weg.
    Heute schaue ich nicht mehr zurück. Der Blick ist nur nach vorne gerichtet. Die Dinge, die so lange so wichtig waren sind vollkommen unwichtig geworden. Ich bereue auch nichts mehr. Es hat einfach keine Bedeutung mehr. Heute bedeutet Glück für mich etwas grundsätzlich anderes. Ist in keiner Form mehr an Dinge gebunden. Nur noch an meinen inneren Frieden. Glück ist anpassungsfähig. Wenn man seine Anschauungen ändern kann, definiert sich Glück komplett neu. Für mich wirkt mein Leben jetzt klar und real. Ohne Beisätze, die alles verwässern.
    Ich bedanke mich heute für jeden Tag mit der MS, ohne die ich wohl nie mein wahres Glück gefunden hätte. Auch wenn ich nur noch ein paar Meter mit Rollator schaffe, war mein Geist noch nie so frei.

    Liebe Grüße und vielen Dank für deine inspirierenden Beiträge

    Dirk

    • Christine 23. Januar 2021 at 19:54 Reply

      Ich danke DIR lieber Dirk! Ein Einblick in DEIN Leben mit allen Höhen und Tiefen und daraus resultierenden Erkenntnissen. DANKE!

      Die Multiple Sklerose lässt uns oft das Leben neu überdenken. Das Leben ändert sich – häufig sehr drastisch- und wir lernen im besten Fall aus der Situation. Es ist nicht immer einfach, so hast du es auch beschrieben.
      Das Glück definiert sich in der Tat, auf einmal ganz, ganz anders. Schön, wenn du es für dich gefunden hast.
      Egal ob wir noch gehen, schleichen oder humpeln…. wir sind wir, wir sind wertvoll und HIER!
      Liebe Grüße zurück, Deine Christine

Leave a Comment