Pflaumenkuchen ruck zuck

Hochmotiviert und ruck zuck, was sonst, gibt es heute meinen Pflaumenkuchen ….

Denn Pflaume geht bei mir doch irgendwie immer und da die Zeit gerade reif dafür ist, backe ich die schnelle Variante ohne Hefe … 

Da ich MS bedingt nicht mehr so lange am Herd oder am Backofen stehen kann, bereite ich meist schnelle Dinge zu, damit ich sie auch noch genießen kann und nicht nach vollbrachter Tat ein Sauerstoffzelt und einen Sanitäter rufen muss… 😁😉

Erst einmal fix alle Zutaten zurecht gelegt und dann starten wir mit dem Pflaumenkuchen:

Zutaten:

75 g Zucker

75 g Butter

2 Eier

150 g Mehl

1 gestrichener Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

Auch wenn die Pflaumen mich ein wenig skeptisch anschauen … sie sind dabei …

Pflaumenkuchen ruck zuck

Sie werden gewaschen, entkernt und geviertelt, was ich natürlich sitzender Weise erledige. Das ist Ergotherapie für die Hände pur, sage ich da nur . 😉

Pflaumenkuchen ruck zuck

Dann alle Zutaten verrühren und in eine gefettete Kuchen- oder Tarteform geben. Mit einem gewässerten Esslöffel kann man den Teig ruck zuck glatt rühren und danach zackig mit den Pflaumen befüllen.

Pflaumenkuchen ruck zuck

Für eine ordentliche Anordnung oder strenge Mustervorgabe habe ich keine Zeit, geschweige denn Lust. Freestyle ist angesagt und das gefällt mir noch viel besser.

Bei 200 Grad Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen.

Tatatata: Ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Pflaumenkuchen ruck zuck

Geschmeckt hat es auf jeden Fall hervorragend, denn der Kuchen wurde direkt aus der Form auf die Teller serviert. Für die Süßen unter uns, gerne noch ein Schlag Sahne obendrauf und fertig.

Pflaumenkuchen ruck zuck

Übrigens, man kann den Teig auch mit Pfirsich, Apfel oder anderen Früchten belegen. Jeder so wie er mag.

Na, ging das schnell? Was sind Eure ruck zuck Rezepte? Ich bin gespannt und freue mich auf EURE Vorschläge und Varianten.

Hier nun noch das Rezept als PDF Datei zum runterladen.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Guten Appetit wünscht,

Deine Christine!

 

Oder wer keinen Pflaumenkuchen mag,

nimmt einfach meinen Bugur Sommerloch Salat!  😉

 

 

translate

About

42 Comments

  • Joan 27. Oktober 2016 at 20:41 Reply

    Das sieht ja wirklich lecker aus.
    Aber die unterern beiden pflaumen die einen so treuherzig anschauen könnte ich beim besten willen nicht verwenden 😉

  • 365tageimleben 26. Oktober 2016 at 5:47 Reply

    Na prima! Jetzt liege ich noch vor dem Aufstehen im Bett und habe Hunger 😉

    Aber mal im Ernst, ich liebe Zwetschgendatschi, bin nur zu faul dafür. Daher kommt dein genial einfaches Rezept gerade recht und der Kuchen wird am Wochenende ausprobiert. Danke 🙂
    Liebste Grüße Ela

    • Deine Christine! 26. Oktober 2016 at 8:30 Reply

      😊 Dann passt es perfekt, es geht nämlich ruck zuck 👍😊 liebe Grüße, Deine Christine

  • jeannettepaterakis 24. Oktober 2016 at 9:02 Reply

    schaut das gut aus <3 da möchte man :essen,essen,essen.Also muss man backen <3 Herzlichsten Dank für das Rezept und den wunderbaren Beitrag <3 Viele Bussis <3 <3 <3 Ich wünsche Dir das Allerbeste.

  • Katharina Münz 23. Oktober 2016 at 10:27 Reply

    Hat dies auf Katharina Münz rebloggt und kommentierte:
    Jammi! Muss ich nachbacken!

    • Deine Christine! 23. Oktober 2016 at 10:42 Reply

      Das ist eine gute Idee liebe Katharina und sooooo schnell gemacht. 👍 Ich tendiere jetzt zu einer Tarteform… ich bin gespannt wie Du ihn findest. 💕 LG Deine Christine 💕

      • Katharina Münz 23. Oktober 2016 at 11:04 Reply

        Ich muss mal schauen, ob es morgen schöne Pflaumen gibt, dann probiere ich das gleich aus.

  • Katrin - musikhai 23. Oktober 2016 at 0:07 Reply

    Bei mir ist Pflaumenkuchen eigentlich immer Zwetschgen-Kuchen. Selbst gekauft. 😉

  • Anna-Lena 22. Oktober 2016 at 21:27 Reply

    Hmmm, das erinnert mich daran, dass ich noch Pflaumen eingefroren habe und gleich ein Blech backen kann. Danke, das mache ich morgen.
    Ich nehme noch eine Prise Zimt dazu.

    Lieben Gruß
    Anna-Lena

    • Deine Christine! 22. Oktober 2016 at 21:42 Reply

      Liebe Anna-Lena,
      gute Idee 🙂 dann viel Spaß und genieß den Kuchen mit Zimt.
      Liebe Grüße, Deine Christine!

  • agnes p. 22. Oktober 2016 at 20:29 Reply

    Sieht auf jeden Fall lecker aus. Auf ähnliche Weise mache ich Apfelkuchen. Nur dass ich alle Rezepte “veganisiere” – also statt Eiern je 2 Teelöffel Sojamehl und ein bisschen Wasser oder Hafermilch oder anderes und Margarine ohne Palmöl Stadt der Butter. Bisher hat sich noch niemand über meine Kuchen beschwert 😉 — im Gegenteil.
    Liebe Grüße von Agnes

    • Deine Christine! 22. Oktober 2016 at 20:38 Reply

      Liebe Agnes,
      das ist eine sehr gute Idee und werde ich gleich notieren, da meine Schwester zur Zeit ihre Ernährung umstellt. Vegan ist jetzt angesagt und so, kann sie es nun umwandeln… perfekt.
      Vielen lieben Dank und einen schönen Abend wünsche ich Dir,
      Deine Christine! 🙂

  • kunstschaffende 22. Oktober 2016 at 20:27 Reply

    Ein super Tipp liebste Christine, dankeschön!
    Und für Dich einen wunderbaren Sonntag!

    ❤Grüße Babsi

  • frauenpowertrotzms 22. Oktober 2016 at 14:44 Reply

    lecker 😉 <3

  • JanJan 22. Oktober 2016 at 14:14 Reply

    Sieht sehr lecker aus

  • Zeitreisender 22. Oktober 2016 at 14:02 Reply

    Das sieht aber lecker aus! Toll!

  • kowkla123 22. Oktober 2016 at 13:19 Reply

    hätte natürlich auch gerne was abbekommen, genieße die kommenden Tage

    • Deine Christine! 22. Oktober 2016 at 14:51 Reply

      Virtuell reiche ich Dir ein Stück… schönes Wochenende 🙂

  • Ditschi 22. Oktober 2016 at 13:05 Reply

    Freestyle finde ich cool… 😂 Hat dir nicht das Herz geblutet,als sie dich so angeschaut haben… 😊

    • Deine Christine! 22. Oktober 2016 at 13:10 Reply

      Nee, die mit den Augen habe ich dann so verputzt, ich denke das war die bessere Variante 😉 LG

  • Sternchen 22. Oktober 2016 at 12:15 Reply

    Freestyle sieht so viel besser aus….super Rezept….werde ich nachbacken, gerade ernähre ich mich zuckerfrei ; also muss es warten, Rezept ist aber heruntergeladen….und dann brauche ich noch eine ordentliche Portion Sahne obendrauf……hmmmm toll….❤ ❤ ❤ liebsten Dank und hab ein wundervolle Wochenende, liebe Grüße von mir zu DIr!

    • Deine Christine! 22. Oktober 2016 at 12:27 Reply

      Super liebe Ann 💕 ich sündige noch ein wenig und will dann auch mal wieder etwas GUTES meinem Körper tun …
      Ein wunderschönes Wochenende für Dich 😘💕🍀👍

  • Nacho 22. Oktober 2016 at 10:57 Reply

    Liebe Christine,
    ich gehe davon aus, dass du die Augen der Pflaumen abdeckst, bevor du sie mit einem Messer aufschneidest!?
    Ansonsten sieht der Kuchen zum Anbeißen lecker aus! Wenn wir es heute noch schaffen, kommen wir auf ein Stück vorbei!

    Liebe Grüße, Achim

    • Deine Christine! 22. Oktober 2016 at 11:43 Reply

      Lieber Achim,
      die Pflaume mit den Augen wurde aussortiert…. ich bringe es nicht über mein Herz 😉 .. die anderen mussten dran glauben…..
      Ich denke, da kommst Ihr zu spät… ist fast alles weg… bitte das nächste Mal vorher kurz melden, dann backe ich extra für Euch einen Kuchen .
      Ein schönes Wochenende wünscht,
      Deine Christine!

  • Plietsche Jung 22. Oktober 2016 at 10:41 Reply

    Noch etwas braunen Zucker für die letzten Minuten drüber und etwas mehr Oberhitze. Dann ist es crunchy.

    • Deine Christine! 22. Oktober 2016 at 10:44 Reply

      Das geht natürlcih auch, wobei ich versuche so gut es eben geht Zucker zu vermeiden…. aber manchmal muss man einfach Prioritäten setzen … 😉

      • Plietsche Jung 22. Oktober 2016 at 10:49 Reply

        Mehl und Obst haben auch massig Zucker. Musst du eben die Sahne weglassen, Aber der Crunch muss.

        • Deine Christine! 22. Oktober 2016 at 10:54 Reply

          Das stimmt…. aber jeden Tag esse ich auch keinen Kuchen und dann kann man auch gerne Crunch oder Sahne essen … 😉

  • Hinnerk und Henrikje 22. Oktober 2016 at 9:59 Reply

    Köstlich sieht der Kuchen aus:-). Lass ihn dir schmecken und hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße Andrea

Leave a Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.